Vanille-Kokos-Eiscreme (vegan)

Nach meinem gelungenen Vanilleeisversuch mit Milch, Sahne und Ei (Was soll dabei auch schief gehen?) habe ich mich entschlossen ein veganes Vanilleeisrezept auszuprobieren. Wieder knallhart inspiriert von seriouseats und aufs wesentliche reduziert:

 Da bei uns Kokosmilch der Cocos Cream entspricht und die problemlos zu bekommen ist, gibt’s zwei Dosen Kokosmilch. Wieder etwas weniger Zucker (und kein ungesundes Maissirup) und eine Vanilleschote statt Vanillepuver. Drei Zutaten ergeben ein phänomenales Eis. So einfach kann es sein.

Zutaten

  • 1000 ml Kokosmilch (Ca. 20% Fett)
  • 1 Vanilleschote
  • 185 g Zucker

Optional: 100 g Zartbitterkuvertüre, 20 g Konosfett

Spezialgeräte: Eismaschine, Standmixer oder Zauberstab

Notiz für mich: alternativ 2 Dosen (800 ml), 150 g Zucker

Zubereitung

Vanilleschote auskratzen und das Vanillemark für später aufheben. Die ausgekratzte Schote mit der Kokosmilch aufkochen und erkalten lassen. Der Trick für ein cremiges Kokoseis kommt jetzt: Da die Kokosmilch nicht homogenisiert ist, müsst ihr das Kokosfett für 4 Minuten durchmixen. Anschließend auf Zimmertemperatur erkalten lassen und dann in die Eismaschine geben.

Wer mag, kann das ganze noch mit einem Eiswunder verzieren. Dazu die Kuvertüre und das Kokosfett für eine halbe Minute in die Mikrowelle, umrühren, ggf. auf ca. 30 Grad abkühlen lassen (nicht mit dem Thermometer messen, Finger rein und gucken ob es weh tut). 

Advertisements

2 Gedanken zu “Vanille-Kokos-Eiscreme (vegan)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s